Wie die Dunkelheit das Licht organisiert

carolina-pimenta-ELO-NmuvFCM-unsplash

„Putin hat die Welt in einer Woche organisiert“, lautete eine Nachrichtenschlagzeile der letzten Woche.

Die Dunkelheit des Krieges löste eine sofortige weltweite Reaktion aus. Innerhalb einer Woche organisierte sich eine zuvor polarisierte Welt, um auf die Dunkelheit zu reagieren.

Dieses Prinzip wird in der Natur offensichtlich. Gerade in einer pechschwarzen Nacht können Sie die Schönheit eines funkelnden, sternenklaren Abends erleben. Ohne die Dunkelheit gibt es kein Licht.

Die plötzliche und einheitliche globale Reaktion auf den Krieg beruhte auf diesem Gesetz. Die Dunkelheit half, das Licht zu organisieren. Dasselbe Prinzip wirkt in Ihnen, wenn Sie einen „dunkleren“ Teil Ihrer selbst erkennen, den Sie vorher vielleicht nicht zu sehen bereit waren. Wenn Sie diese dunkle Seite zum ersten Mal sehen, kann das Ihren Wunsch entfachen, Ihr Licht in die Welt zu bringen.

Es gibt zwei grundlegende Instinkte, die unseren menschlichen Überlebensmechanismus antreiben. Der eine besteht darin, Bedrohungen zu meiden, und der andere darin, sich dem Vergnügen zuzuwenden. Bedrohungen oder, in diesem Fall, das, was wir als „Dunkelheit“ bezeichnen würden, waren für unsere Vorfahren leicht zu erkennen.

Wilde Tiere, Hungersnöte, Infektionskrankheiten und Kriege sind nur einige der Bedrohungen, mit denen unsere Vorfahren täglich konfrontiert waren – und einige andere Menschen immer noch konfrontiert sind. Um diese offensichtlichen Bedrohungen zu überleben, lernten unsere Vorfahren, in Gemeinschaft und Partnerschaft zusammenzuarbeiten.

In unserer modernen Welt sind die „dunklen“ Bedrohungen nicht mehr so leicht zu erkennen. Die meisten, die diesen Blog lesen, leben in sicheren Gegenden, haben reichlich zu essen, bequeme Betten und hoffentlich eine gute medizinische Versorgung. Die modernen Bedrohungen für unser Überleben sind jedoch nicht so offensichtlich.

Für einige ist Ihre persönliche Bedrohung vielleicht Überarbeitung, die Abhängigkeit von Ihren Geräten, die Betäubung durch Alkohol und Drogen, zwanghaftes Einkaufen oder die Verschwendung von Zeit in den sozialen Medien. Die subtile Dunkelheit dieser reaktiven Gewohnheiten kann sich lange Zeit in den Ritzen Ihres Unterbewusstseins verbergen, weil Sie gelernt haben, den Schmerz zu bewältigen oder zu meiden.

Irgendwann kann sich eine dunkle, dramatische Gewohnheit wie ein Krieg mit sich selbst anfühlen. Es ist jedoch ein Geschenk, diesen „Krieg“ an die Oberfläche zu bringen, wo er nun offensichtlich ist und nicht mehr im Verborgenen liegt. Die Dunkelheit hilft, Ihr inneres Licht zu erhellen und wachzurufen.

Das innere Licht ist Ihre Gestalter*innen-Essenz, die Grundlage von TED* (*The Empowerment Dynamic)®, die immer da ist, um die beste Form Ihrer selbst zu unterstützen. So kann die Dunkelheit Ihnen helfen, die Person zu werden, die Sie sein wollen.

Wenn Sie geduldig sind und die Muster in Ihrem Leben akzeptieren, die Sie nicht sehen wollten, können Sie sich an der Erkenntnis erfreuen, dass die Akzeptanz Ihrer Dunkelheit Ihnen helfen wird, Ihr Licht zu sehen – den besten Teil Ihrer selbst. Je offensichtlicher die Dunkelheit wird, desto größer ist Ihre Chance, sie zu integrieren und zu verwandeln.

Vielleicht lieben Sie die Dunkelheit nicht immer, als Gestalter*in können Sie die Lektionen, die im Zyklus von Licht und Dunkelheit enthalten sind, dennoch schätzen. Auf die gleiche Weise wünschen wir Ihnen, dass Sie Ihre dramatischen Gewohnheiten als Teil des natürlichen Zyklus der menschlichen Erfahrung annehmen, wenn sie auftreten.

Das ist die übliche menschliche Erfahrung. Wenn wir dunkle Zeiten erleben, fragen wir uns, ob wir einen Weg hindurchfinden werden. Beispielsweise, wenn wir uns im Drama schwieriger Beziehungen zu uns selbst und zu anderen befinden oder mit Situationen konfrontiert sind, die uns herausfordern. Es ist normal, sich verwirrt zu fühlen und nicht zu wissen, was man tun soll.

Beobachten Sie Ihr reaktives Denken und Verhalten und lernen Sie daraus. Betrachten Sie die Dunkelheit als eine Möglichkeit, Ihr inneres Licht zu organisieren und hervorzubringen. Das ist unsere Bitte für jeden einzelnen Menschen und für unsere globale Gemeinschaft.

Text im Original erschienen unter https://www.theempowermentdynamic.com/darkness-organizes-light/ D. Emerald, D. Zajonc) – verantwortlich für Übersetzung: Holger Heinze, zertifizierter 3VQ Trainer und Coach.

Über den Autor

Holger Heinze ist zertifizierter 3VQ/TED* – Trainer und Coach, ausgebildeter Holacracy Coach, Chartered Manager und Fellow des Chartered Management Institute. Seit 1999 arbeitet er mit Teams und Führungskräften an Kultur, Beziehungen, Geschäftsmodellen und Prozessen.

Aktuelle Beiträge

Update: Neue Kurs-Termine für Anfang 2024

Wir freuen uns, Ihnen die neuen Termine für unsere Webinare, Intro-Tage und Zertifizierungen von 2024 mitzuteilen. Die Formate wurden optimiert und angepasst, sodass für alle Interessent*innen das Passende dabei ist.

In diesem Beitrag finden Sie eine Übersicht zu den Inhalten und Terminen.

Weiter Lesen…

Ganzen Artikel Lesen »

Offene Trainings 2023 – Blocktrainings und Lernjourney

Wir freuen uns, die Trainingstermine für den Rest von 2023 zu veröffentlichen.

Die offenen Trainings sind die dichteste und effizienteste Art, die 3VQ Methoden zu erlernen. Sie richten sich an Führungskräfte, Berater, Coaches und Professionals.

Wir bieten die 3VQ/TED-Practitioner Trainings ab jetzt in 2 Formaten an:
1. Als Blocktraining mit 2x8h oder
2. als Lern-Journey über 12 Termine.

Ganzen Artikel Lesen »

Artikel teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
Facebook
XING